Demonstration zum Frauen*kampftag

Weg mit den Abtreibungsparagraphen! Für die ersatzlose Streichung von §218 und §219!

Ein Schwangerschaftsabbruch gilt nach den Paragraphen 218 und 219 des Strafgesetzbuches als Straftatbestand. In Deutschland herrschen nach wie vor eine Austragungspflicht für ungewollte Schwangerschaften und ein „Werbeverbot“ für Schwangerschaftsabbrüche. Zuletzt wurde die Gießener Ärztin Kristina Hänel zu einer Geldstrafe verurteilt, weil sie auf ihrer Internetseite über Schwangerschaftsabbrüche informiert hatte.

Nach wie vor sind Frauen*, Beratungsstellen und Ärzt*innen einer Kriminalisierung ausgesetzt. Schwangeren Personen wird die Selbstbestimmung über ihre Körper und ihre Lebensführung abgesprochen. Dies geschieht nicht nur von Politik und Rechtsprechung, sondern auch von rechten, konservativen und fundamentalistischen Kräften.
Dagegen wollen wir mit euch auf die Straße gehen. Reproduktive Rechte sind Menschenrechte! Weg mit den Paragraphen 218 und 219 – her mit der Selbstbestimmung! Hier und jetzt und überall!

Demonstration am 8. März 2018
Beginn: 18:00 Uhr / Erfurt
Genauer Ort wird noch bekannt gegeben.